Bericht über Mitsingkonzert am 25.01.2020

Berech üvver dat Mitsingkonzert
för de gesamte Familisch
met däm Chor vun de Fründe der Akademie
för uns kölsche Sproch

Durch et Programm hät stimmunsvoll
dä Hermann-Josef Ley,
zosamme met singer Quetsch, geleitet.

Dressig Lückcher hatten sich engefunge.
E bessche winnig för sune große Stadtteil
met üvver hundert Lück em Bürgerverein.

Die musikalische Reis
hät bei unserem Stammbaum angefange
un dät en unserem Veedel ende.

Zwesche denne Leeder woren Verzällcher platziert.

Mer han unter anderem erfahre
dat och de schönste Frau an de Föß endet,
och wenn se en Siebenunveetzigelf gedäuf es.

No de Paus wod passend zom Leed Dunnerkiel verdeild.

Am Engk vum Programm
han mer inbrüstig „En unserem Veedel“ intoniert.

Bei dä Zugabe: „Denn wenn et Trömmelche jeht“
han mer noch en alles us uns erusgeholt.

Die Frog an de Beteligte ob et inne gefalle hät
wod vum Chor veezigfach met „JO“ beantwortet.

Dä Vorstand freut sich op dat nächste Event
un hoff e bessche op en höhere Beteiliung.

En däm Sinn: „Ne schöne Sunndag“

GH 26.01.2020
**************************************************************

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.